Berichte aller Anlässe vom Jahr 2019


Sommerkonzerte

Konzert in Gempen

Konzert in Hochwald

Suppentag

Heute halfen wir dabei mit, den Hobler Suppentagsgottesdienst zu gestalten. Schön das so viele daran teilgenommen haben. Jetzt haben wir Saule endlich mal mit Begleitung ausprobieren können. Bin schon gespannt wie es dann am Sommerkonzert klingen wird.


Frauen Chorprobe

Für das Stück 'Ave Generosa' haben wir für einmal eine Damenprobe abgehalten im 'Sing- Kreis'.

Es hat mir ausgesprochen gut gefallen. Gerne wieder einmal.


GV mit Karels Verabschiedung

Pünktlich läutete Leona die GV ein und begrüsste alle Anwesenden herzlich, besonders unseren 'alten' Dirigenten, Karel Valter, und unsere 'neue' Dirigentin, Ilze Grudule. Annelies wurde zur Stimmenzählerin gewählt. Sowohl die Traktandenliste wie auch das Protokoll der 12. GV wurden anstandslos genehmigt. Um es kurz zu machen, verwies Leona für ihren Jahresbericht auf unsere tolle Homepage. Sie hat dort ihre Berichte mit Fotos über alle Aktivitäten des Chores während des Jahres ins Netz gestellt, die jederzeit von uns Chörlern gelesen resp. angeschaut werden können. Gaby machte die erfreuliche Mitteilung, dass das Vermögen des Chores um CHF 3'210.96 auf CHF 23'720.99, Stand: 31.12.2018, angewachsen ist. Dies haben wir im Wesentlichen unserem zweitägigen Einsatz bei der Zertifikatsfeier der BLKB (CHF 3'000.-), unserem Auftritt an der Geburtstagsfeier von Karl Hartmann im FWM Gempen (CHF 1'650.-) und auch der Durchführung des Gempner Banntags (CHF 703.-) zu verdanken. Unsere sängerischen Hauptevents, Sommer- und Adventskonzerte, mussten aber leider mit einem Verlust von CHF 116.80 und CHF 277.76 verbucht werden. Die Jahresrechnung 2018 resultiert mit einem Aufwandüberschuss von CHF 115.54. Albi berichtete kurz über die Revisiorenprüfung und stellte Gaby ein tadelloses Zeugnis über ihre sorgfältige Kassenführung aus. Es gab keinerlei Beanstandungen. Somit wurden Gaby und Vorstand mit Applaus Décharge erteilt. Gaby erklärte das Budget für 2019. Es weist leider einen Aufwandüberschuss von CHF 2'130.- aus, da wir im Jahr 2019 keine nennenswerten Einnahmequellen (Arbeitseinsätze) haben. Dies wird erst wieder in 2020 der Fall sein. Das Budget 2019 wurde einstimmig genehmigt. In dem Zusammenhang informierte Leona die Anwesenden über den Entscheid der Gemeinde Gempen bzgl. Unterstützungsbeitrag. Gempen wird uns ab 2019 nur ihren Beitrag in Höhe von CHF 1'000.- überweisen, wenn die Mitgliederzahl der Sänger/-innen aus Gempen mindestens ein Drittel beträgt. Es wäre daher wichtig, speziell in Gempen neue Mitglieder anzuwerben. Vor dem Traktandenpunkt 'Neuwahl Vizepräsidentin/Vizepräsident', übergab Leona das Wort an unsere aus dem Vorstand austretende Vizepräsidentin Fränzi Widmer. Fränzi betonte, dass sie in ihrer rd. 30-jährigen Vorstandsarbeit schöne und intensive Zeiten erlebt hätte wie die Teilnahme an kantonalen Gesangsfesten, unsere Adventskonzerte und guten Chorgesang. Sie begrüsste die Übergabe des Dirigentenstabs an eine junge Leitung, die frischen Wind und neue, innovative Ideen für einen zukunftsweisenden Chorklang gebracht hat. Sie dankte Karel für sein grosses Engagement während seiner Dirigentenzeit und freut sich nun für die Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit mit Ilze. Fränzi wird weiterhin im Chor als 'normales' Chormitglied im Sopran, wenn nötig im Alt, singen. Leona dankte Fränzi ganz herzlich für ihren unermütlichen Einsatz für den Chor, sei es z. B. als Vize-Dirigientin bei Auftritten, für ihre Ideen, die Auswahl/Beschaffung unserer Noten u.v.m. Unter grossem Applaus überreichte ihr Leona unser Geschenk. Fränzi dankte, speziell auch Leona für die jahrelange, gute Zusammenarbeit, und übergab ihr den Schlüssel für den Notenschrank und sagte auch Ute danke für das Entwerfen der Konzert-Plakate und -Flyer. Leona fragte dann die Anwesenden, wer sich für das Vizepräsidialamt zur Verfügung stellen würde. Da niemand dazu bereit war, hatte sie bereits in weiser Voraussicht eine Aufgabenverteilung für folgende Zuständigkeiten vorbereitet: Kirchliche Anlässe / Verpflegung (Apéros, GV-Essen, Chorhocks etc.) / Raumreservation / Koordination Werbung / Medienberichte. Auf die Frage von Leona, wer jeweils eine der Aufgaben übernehmen wolle, haben folgende Chormitglieder zugesagt:

Kirchliche Anlässe: Ruth Vögtli; Verpflegung: Annelies Ketelaars, Käthi Vögtli und Christina Vögtli; Raumreservation: Claudia von Allmen

Koordination Werbung: Franziska Weyermann; Medienberichte: Geri Michel (sein Einverständnis vorausgesetzt) Ute verteilte Hardcopies des Jahresprogramms 2019 und den Probenplan für das 1. Halbjahr 2019. Dann informierte Leona über die notwendige Verschiebung der Sommerkonzerte. Leider muss dadurch dieses Jahr unser Sommerschlusshock ausfallen. Des Weiteren hat der Vorstand im 2. Halbjahr eine Teilnahme am Hobler T(h)onsalat ins Programm aufgenommen. Fränzi erklärte allen den Ablauf dieser Veranstaltung und erwähnte noch, dass es einige neue Anträge für eine Teilnahme gäbe. Die T(h)onsalat-Verantwortlichen werden in ihrer Februar-Sitzung beschliessen, wer mitmachen kann. Ilze denkt, dass eine Teilnahme durchaus machbar ist, zumal wir auf Repertoire-Stücke zurückgreifen können. Eine Abstimmung über das Datum unseres geplanten Chorausfluges, den Gaby organisieren wird, hat weder für den 14.9. noch den 21.9. ein eindeutiges Ergebnis gebracht. Somit wird das Thema zu einem späteren Zeitpunkt nochmals aufgenommen. Anschliessend wurde das Jahresprogramm 2019 einstimmig angenommen. Leona bat dann Karel um einen kurzen abschliessenden Bericht. Karel sagte, dass er ein gute Zeit mit uns verbracht hat. Er hob hervor, dass das Profil des Chores gut ist und wir eine gute Zusammenarbeit hatten, auch durch die immer besser werdende Organisation, die ihn entlastet hat. Im Laufe des Jahres 2018 musste er allerdings feststellen, dass durch grösseres Engagement bei Auftritten und zunehmenden Arbeiten in seinem Aufnahmestudio die Arbeit mit unserem Chor nicht mehr seinen Vorstellungen entsprach. Daher fragte er seine chorerfahrene Kollegin Ilze Grudule an, ob sie für ihn das Dirigat der geplanten Adventskonzerte übernehmen würde. Über die Zusage Ilzes war er sehr froh und er wünscht dem Chor für die Zukunft alles Gute und möchte mit dem Chor im Hintergrund verbunden bleiben. Fränzi dankte Karel herzlich für seine gute Arbeit mit unserem Chor und Aufgleisung der Adventskonzerte mit Ilze. Sie verabschiedete Karel mit einem weinenden Auge, weil er geht, aber auch einem lachenden Auge, weil Ilze kommt, und überreichte ihm unser Geschenk mit den besten Wünschen und Erfolg für seine musikalische Zukunft. Leona bemerkte dazu, dass wir traurig waren, dass Karel die Zusammenarbeit beendet hat. Aus Gesprächen mit Chormitgliedern konnte der Vorstand aber heraushören, dass praktisch alle die Zusammenarbeit mit Ilze für die Adventskonzerte sehr schätzten. Daraufhin hat der Vorstand Ende 2018 entschieden, Ilze, die auf Anfrage ihre Zusage gegeben hatte, als unsere neue Dirigentin zu wählen. Leona bat nun die Anwesenden, Ilzes Wahl als neue Dirigentin zu bestätigen, was einstimmig erfolgte. Somit freuen wir uns auf die kommenden Proben und zukünftigen Events mit Ilze. Ilze dankte allen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und auch Karel für das Vertrauen in Ihre Durchführung der Adventskonzerte, und überreicht ihm ein kleines Geschenk. Da wir mit Ilze auch ein paar lettische Lieder in der Originalsprache singen, verteilte sie uns ein Blatt über die Ausprache des Lettischen. Leona bat Ilze, beim gemütlichen Nachtessen ein Wenig mehr über ihre Pläne für unser Sommerkonzert zu erzählen. Zum Abschluss unserer GV wollte Leona noch einigen Mitgliedern danken: So Elisabeth, die meistens still und ohne Aufhebens viele Dinge für uns erledigt wie z.B. in ganz Gempen unsere Konzertflyer verteilen, jeweils für die Proben Stühle aufstellen, vor Auftritten Tische, Stühle, Dekorationen aufstellen u.v.m. Mit kräftigem Applaus wurde ihr von allen gedankt. Weiter wurde das Duo Gaby und Christina für die immer tolle Organisation der Chorausflüge mit grossem Applaus bedacht. Nicht vergessen wollte sie auch die 'zupackenden' Einsätze unserer 'starken Männer' Albi und Ruedi bei unseren Veranstaltung, was wir mit viel Applaus honorierten. Leona und Fränzi richteten noch einen dringenden Appell an alle Anwesenden, sich für die Verstärkung unseres Chores mit weiteren Männerstimmen, speziell Tenöre, aktiv einzusetzen. Um 19.30 Uhr schloss Leona pünktlich den offiziellen Teil der GV ab und bat alle, gleich zum gemütlichen Teil des Abends mit Lasagne, Salaten und gluschtigen Dessert überzugehen.


Neujahrsapéro

Am diesjährigen Neujahrsapéro der Gemeinde Hochwald, durften wir den Anlass eröffnen. Wir haben das mit 2 Liedern aus dem Sommerkonzert Repertoire getan und dann gemeinsam mit allen Anwesenden alle 6 Strophen des Hoblerliedes zum Besten gegeben. Das anschliessende Buffet von Erika Fonk war natürlich der Hit und alle sind zufrieden Nachhause gegangen. Hoffentlich sind aber noch einige geblieben um Fränzis Ländler Formation noch ein wenig zu lauschen.


Probenbeginn

Die erste Probe im neuen Jahr hat Fränzi Widmer geleitet, denn wir probten für den Neujahrsapéro am Folgetag, Stücke aus dem vergangenen Sommerkonzert. Dank Fränzis Überzeugungskraft, sind auch viele adventliche Projektsänger dabeigewesen, die auch keine Schwäche zeigten bei den zu übenden Stücken.

In der Woche darauf begannen dann die Proben am neuen Wochentag Dienstag und trotzdem sind 21 Sänger und Sängerinnen gekommen. Ilze hat ein ausgezeichnetes einsingen gemacht und mit uns dann gleich altbekanntes und ganz neues ausprobiert. So sangen wir "Lingua Materna", ein weiteres sehr schönes rätoromanisches Stück. Dann aber auch "Le vieux chalet", dass wir schon gut können. Dazu kamen noch 2 Choräle aus dem Weihnachtsoratorium von Bach, "Only you" aus den 80ern und unsere Version des Leonard Cohen Liedes "Hallelujah". Nach gut einer Stunde hat sie uns noch mit Läckerli und Getränken verwöhnt und wir konnten in gemütlicher Runde auf neue Jahr und unsere neue Dirigentin anstossen. Dann hatten wir alle die Gelegenheit unsere Wünsche oder Vorstellungen für den Chor zu teilen. Das war eine grosse Hilfe für Ilze aber auch aufschlussreich für uns. Nun hoffen wir auf gutes Gelingen im Jahr 2019!

Sommerschlusshock

Chorausflug

T(h)onsalat

Adventskonzerte